Im Gespräch mit Vorstandsmitglied Armin Zimmermann
3. Mai 2021
Spazierengehen macht glücklich
12. Mai 2021

Sinnvestieren schafft Zukunft – Geldanlage in Nullzinszeiten

5. Mai 2021
Finanzen
Niedrige Zinsen, steigende Börsenkurse. Die Deutschen beschäftigen sich wieder mit Aktien und Co. Aber sinnvoll soll die Geldanlage sein.
 
5. Mai 2021
Finanzen
Niedrige Zinsen, steigende Börsenkurse. Die Deutschen beschäftigen sich wieder mit Aktien und Co. Aber sinnvoll soll die Geldanlage sein.
 
5. Mai 2021
| Finanzen
Niedrige Zinsen, steigende Börsenkurse. Die Deutschen beschäftigen sich wieder mit Aktien und Co. Aber sinnvoll soll die Geldanlage sein.

Sinnvestieren schafft Zukunft – Geldanlage in Nullzinszeiten


Nachhaltigkeit boomt in vielen Lebensbereichen – auch bei der Geldanlage: Immer mehr Menschen haben mit dem Wunsch, ihr Erspartes zu investieren, mehr als eine attraktive Rendite im Blick. Sie möchten sinnvoll investieren, um nicht nur für sich, sondern auch für die nächste Generation mehr daraus zu machen.

Ein wichtiges Anliegen, welches die Deka, das Wertpapierhaus der Sparkassen, daher in einer Kampagne aufgreift: „Sinnvestieren“ ist das neue investieren. Denn im stark wachsenden Bereich nachhaltiger Geldanlagen finden Sinnvestorinnen und Sinnvestoren bei der Deka eine große Bandbreite verschiedener Anlagemöglichkeiten. So können sie eine positive Zukunft mitgestalten ohne ihre Renditeziele zu vernachlässigen.

Die Sparerinnen und Sparer in Deutschland leben bereits seit Jahren mit niedrigen bis gar keinen Zinsen. Seit der Finanzkrise verfolgt die Europäische Zentralbank (EZB) eine Niedrigzinspolitik. Daher lassen sich mit klassischen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Renditen erzielen. Die Realverzinsung - Zins minus Inflationsrate - deutscher Tagesgeldanlagen beträgt derzeit im Schnitt -0,57 Prozent pro Jahr.

Dennoch halten viele Menschen weiterhin an Anlageformen wie Sparbuch, Tagesgeldkonto oder Festgeld fest. Im Jahr 2020 lagen einer Umfrage von Statista Research Investmentfonds auf dem siebten und Aktien auf dem vorletzten Platz der Top 10 der beliebtesten Geldanlagen der Deutschen.


„Sinnvestieren“ gegen negativen Realzins

Der Blick auf die zinspolitischen Entscheidungen der EZB und anderer Zentralbanken verdeutlicht, dass sie auf unabsehbare Zeit an den Niedrigzinsen festhalten werden. Daher sollte das Ziel der Anlegerinnen und Anleger sein, ihr Erspartes dem negativen Realzins zu entziehen.

Das heißt: Sinnvoll zu investieren statt Geld unverzinst zu „parken“ und Kaufkraftverlust durch Inflation zu riskieren. Wertpapiere bieten attraktive Alternativen und mehr Sicherheit, als viele Menschen denken – vor allem mit einer breiten Streuung über verschiedene Anlageklassen.

Dabei gilt: Je länger Geld arbeitet, desto besser. Trotz kurzzeitiger Krisen und Schwankungen an den Finanzmärkten stiegen die Kurse und die Wirtschaftsleistung in der Vergangenheit insgesamt nachhaltig. Natürlich sind bisherige Kursentwicklungen kein Garant für die Zukunft. Aber mit etwas Geduld haben die Sparerinnen und Sparer die Chance, an den Entwicklungen der Wertpapiermärkte teilzuhaben.




Nachhaltigkeit als Chance

Dabei ist gerade die Anlage in nachhaltig ausgerichtete Unternehmen vielversprechend. Oftmals hält sich zwar noch das Vorurteil, nachhaltige Investments würden keine Rendite erzielen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Zahlreiche Studien belegen den positiven Einfluss einer nachhaltigen Ausrichtung von Unternehmen auf deren Aktienkursentwicklung.

Im passenden Content-Hub der Deka zeigen Daten, Fakten und Analysen die Vorteile einer breit gestreuten, langfristig orientierten Geldanlage mit Wertpapieren auf. Besonders im Fokus steht das Trendthema „nachhaltigen Geldanlage“.

Erklärt werden etwa die strengen Nachhaltigkeits- und Auswahlkriterien durch die Fonds-Spezialisten der Deka.

Mehr Informationen unter Sinnvestoren.de

Und zur Beratung – kommen Sie einfach zu uns, Ihre Kreissparkassenberater freuen sich auf Sie!

Sinnvestieren mit der Kreissparkasse

Sinnvestieren schafft Zukunft – Geldanlage in Nullzinszeiten


Nachhaltigkeit boomt in vielen Lebensbereichen – auch bei der Geldanlage: Immer mehr Menschen haben mit dem Wunsch, ihr Erspartes zu investieren, mehr als eine attraktive Rendite im Blick. Sie möchten sinnvoll investieren, um nicht nur für sich, sondern auch für die nächste Generation mehr daraus zu machen.

Ein wichtiges Anliegen, welches die Deka, das Wertpapierhaus der Sparkassen, daher in einer Kampagne aufgreift: „Sinnvestieren“ ist das neue investieren. Denn im stark wachsenden Bereich nachhaltiger Geldanlagen finden Sinnvestorinnen und Sinnvestoren bei der Deka eine große Bandbreite verschiedener Anlagemöglichkeiten. So können sie eine positive Zukunft mitgestalten ohne ihre Renditeziele zu vernachlässigen.

Die Sparerinnen und Sparer in Deutschland leben bereits seit Jahren mit niedrigen bis gar keinen Zinsen. Seit der Finanzkrise verfolgt die Europäische Zentralbank (EZB) eine Niedrigzinspolitik. Daher lassen sich mit klassischen Geldanlagen kaum noch nennenswerte Renditen erzielen. Die Realverzinsung - Zins minus Inflationsrate - deutscher Tagesgeldanlagen beträgt derzeit im Schnitt -0,57 Prozent pro Jahr.

Dennoch halten viele Menschen weiterhin an Anlageformen wie Sparbuch, Tagesgeldkonto oder Festgeld fest. Im Jahr 2020 lagen einer Umfrage von Statista Research Investmentfonds auf dem siebten und Aktien auf dem vorletzten Platz der Top 10 der beliebtesten Geldanlagen der Deutschen.


„Sinnvestieren“ gegen negativen Realzins

Der Blick auf die zinspolitischen Entscheidungen der EZB und anderer Zentralbanken verdeutlicht, dass sie auf unabsehbare Zeit an den Niedrigzinsen festhalten werden. Daher sollte das Ziel der Anlegerinnen und Anleger sein, ihr Erspartes dem negativen Realzins zu entziehen.

Das heißt: Sinnvoll zu investieren statt Geld unverzinst zu „parken“ und Kaufkraftverlust durch Inflation zu riskieren. Wertpapiere bieten attraktive Alternativen und mehr Sicherheit, als viele Menschen denken – vor allem mit einer breiten Streuung über verschiedene Anlageklassen.

Dabei gilt: Je länger Geld arbeitet, desto besser. Trotz kurzzeitiger Krisen und Schwankungen an den Finanzmärkten stiegen die Kurse und die Wirtschaftsleistung in der Vergangenheit insgesamt nachhaltig. Natürlich sind bisherige Kursentwicklungen kein Garant für die Zukunft. Aber mit etwas Geduld haben die Sparerinnen und Sparer die Chance, an den Entwicklungen der Wertpapiermärkte teilzuhaben.




Nachhaltigkeit als Chance

Dabei ist gerade die Anlage in nachhaltig ausgerichtete Unternehmen vielversprechend. Oftmals hält sich zwar noch das Vorurteil, nachhaltige Investments würden keine Rendite erzielen. Doch das Gegenteil ist der Fall: Zahlreiche Studien belegen den positiven Einfluss einer nachhaltigen Ausrichtung von Unternehmen auf deren Aktienkursentwicklung.

Im passenden Content-Hub der Deka zeigen Daten, Fakten und Analysen die Vorteile einer breit gestreuten, langfristig orientierten Geldanlage mit Wertpapieren auf. Besonders im Fokus steht das Trendthema „nachhaltigen Geldanlage“.

Erklärt werden etwa die strengen Nachhaltigkeits- und Auswahlkriterien durch die Fonds-Spezialisten der Deka.

Mehr Informationen unter Sinnvestoren.de

Und zur Beratung – kommen Sie einfach zu uns, Ihre Kreissparkassenberater freuen sich auf Sie!

Sinnvestieren mit der Kreissparkasse
Thomas Lanzendörfer
Thomas Lanzendörfer
Leiter Filiale Oberschleißheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.