Der Vorstand der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg
Kreissparkasse mit Bilanz 2017 zufrieden
8. März 2018
Festival-Fieber beim Kulturfeuer Ebersberg 2018
15. März 2018

Wohnen in und um München

Home³ - Wohnen in Pasing
München wächst – in Stadt und Umland
München und sein Umland wachsen und boomen wie nur wenige Metropolen Europas, und das ist deutlich spürbar. Die Anforderungen an Wohnraum, Arbeitsmarkt und Infrastruktur beschleunigen sich. Laut Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum wird bis zum Jahr 2034 ein Bevölkerungsplus für München und seine Nachbarlandkreise von 2,8 Mio auf 3,2 Mio. Bewohner erwartet. Nicht nur der Zuzug ist für diesen Anstieg ausschlaggebend – auch die Geburtenrate steigt und „beschert“ Stadt und Land neue Einwohner. Der Bedarf an neuem und qualitativ hochwertigem Wohnraum wächst.

Anbindung der Wohngebiete oft entscheidend
Investoren und Mieter orientieren sich gleichermaßen an den Münchener „S-Bahn-Ästen“. Trotz parallel wachsender Infrastruktur in den umliegenden Kreisstädten bleibt die schnelle Anbindung an die Münchener Innenstadt unerlässlich. Der Arbeitsmarkt bestimmt den Rhythmus, und so bedeutet „Wohnen im Grünen“ für die meisten auch „Pendeln“. Aber das tut der Attraktivität des schönen bayrischen „Landlebens“ keinen Abbruch. Und auch wer mit dem Gedanken spielt die Münchner Innenstadt hinter sich zu lassen, muss mit weiter steigenden Preisen rechnen, denn „auf dem Land“ steigen Mieten und Kaufpreise ebenfalls zügig.

Home³ – ein attraktives Wohnprojekt
Früher stand in der Pasinger Heimburgerstraße 3 ein altes Bürogebäude. Heute bietet das 2000 qm große Areal 26 Ein- bis Dreizimmerwohnungen. Von 27 qm bis ca. 130 qm reicht die Wohnfläche der unterschiedlich konzipierten Wohnungen. Die Idee ist einfach und sehr durchdacht: familiäres als auch individuelles Wohnen für alle Lebensformen und Generationen, das alle Pluspunkte der wunderschönen Umgebung in sich vereint. Gerade die Garten-Souterrain-Wohnungen finden großen Anklang.

Pasing: eine Alternative zur Innenstadt
Pasing bietet eine Symbiose aus Stadt und Land und damit viel Lebensqualität. Da ist zum einen die Nähe zum Münchner „Haus-See“, dem Starnberger See und die damit verbundenen Freizeitmöglichkeiten. Zum anderen das „Großstadtfeeling“ durch die perfekte Anbindung an die Münchner Innenstadt. Spätestens seit Entstehen der „Pasing Arcaden“ und dem Ausbau des Pasinger Marienplatzes ist der 21. Stadtteil Münchens fast eine eigene kleine und noble Stadt geworden.

Hildegard Uttenthaler, Immobilienmaklerin bei der Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg bringt die Lage auf den Punkt: „Wir wollen vor allem Familien integrieren und Kinder brauchen Platz. Ein Garten ist Luxus, aber in Pasing noch bezahlbar“.

Verschaffen Sie sich mit unserem virtuellen 360-Grad Rundgang einen Überblick von Home³:
Andreas Schwabe
Andreas Schwabe
Immobiliencenter München

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar