Work-Life-Balance: So gelingt der Jobeinstieg
29. Oktober 2018
„In der Erdbeobachtung spielt die Musik“
2. November 2018

Trend zum Fondssparen

Rubrik: Finanzen
31.10.2018
Rubrik: Finanzen
31.10.2018
Wer auf die regelmäßige Anlage in Investmentfonds setzt, nutzt die Chancen der Kapitalmärkte und kann sogar von Kursschwankungen profitieren. Jetzt gibt es dafür auch noch eine StarterPrämie.

„Schwer ist leicht was“ heißt es in Bayern, wenn manche Dinge im Leben zumindest auf den ersten Blick nicht ganz einfach erscheinen. Das denken sich derzeit auch viele Sparer, die wegen der andauernden Niedrigzinsphase ihr Geld mit herkömmlichem Zinssparen kaum mehr vermehren können. Im Gegenteil: Die zuletzt auf rund zwei Prozent gestiegene Inflationsrate macht deutlich, dass es bei niedrigerer Verzinsung real sogar zu Wertverlusten kommt. Bessere Renditeaussichten bieten auf längere Sicht erfahrungsgemäß die Kapitalmärkte. Der Besitz einzelner Aktientitel kann in unruhigen Börsenzeiten aber auch schon mal Nerven kosten. Niedrige Zinsen, schwankende Kurse: Kein Wunder, dass sich immer mehr Menschen um ihre Ersparnisse sorgen. Doch es gibt auch Lösungen. Wer etwa regelmäßig und breit gestreut in Wertpapiere anlegt, kann ruhig schlafen und dennoch Renditechancen nutzen. Klingt gut? Dann sollten Sie einmal einen Blick auf FondsSparpläne werfen. Mit der StarterPrämie ist das jetzt sogar besonders attraktiv.

Eine Rate gratis

Die StarterPrämie können sich private Sparer bei Abschluss eines FondsSparplans bis zum 21. Dezember 2018 sichern. Voraussetzung ist, dass Sie bei der Kreissparkasse noch keine Wertpapiergeschäfte tätigen und bislang weder über ein Sparkassen-Depot noch über ein DekaBank-Depot verfügen. Das Angebot gilt für ein breites Spektrum ausgewählter Fonds. Die Prämie bemisst sich nach der Höhe der Sparrate und kann bis zu 100 Euro betragen. „Mehr ist leicht was“ werden sich da manche Fondsparer sagen, die diesen Startvorteil nutzen. Näheres zu den Voraussetzungen und zur Auszahlung unter: www.kskmse.de

Breite Streuung, weniger Risiko

Investmentfonds bieten in mehrfacher Hinsicht Vorteile. So lehrt die Erfahrung, dass beim Aktienanteil einer Geldanlage Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Regionen Berücksichtigung finden sollten. Genau diese breite Streuung können Investmentfonds bieten. Und selbst wenn sich ein Fonds nur auf bestimmte Märkte wie etwa die deutschen oder europäischen Börsen konzentriert, investiert er immer noch in eine Vielzahl unterschiedlicher Aktien oder Anleihen.

Kursschwankungen nutzen

Gleichwohl unterliegen auch Investmentfonds Kursschwankungen, die sich negativ auf den Wert der Anlage auswirken können. Wer über einen FondsSparplan jedoch regelmäßig investiert, nimmt auch diesem Risiko einiges von seiner Wucht. Und nicht nur das: Dank dem sogenannten Durchschnittskosteneffekt winken bei einer solchen Strategie sogar Vorteile aus den Kursschwankungen, die ja zum Wesen der Kapitalmärkte gehören. Denn wenn die Kurse gerade niedrig sind, erhält der Sparer mehr Anteile am Fonds. Und wenn die Börsen dann wieder steigen, gewinnen die Anteile entsprechend an Wert.

Sparen nach Plan

Angesicht der niedrigen Zinsen erkennen immer mehr Sparer die besonderen Renditechancen von Wertpapieren. Nach Erhebungen des Deutschen Aktieninstituts ist die Zahl der Aktionäre und Aktienfondsbesitzer in 2017 um mehr als eine Million auf über zehn Millionen gestiegen. Besonders attraktiv sind FondsSparpläne.
Denn

  • damit funktioniert die Wertpapieranlage auch mit kleinen Beträgen. Die DekaBank etwa, das Wertpapierhaus der Sparkassen, ermöglicht das Fondssparen schon mit einer regelmäßigen Rate ab 25 Euro
  • von den Fonds ausgeschüttete Erträge wie etwa Zinsen und Dividenden werden bei einem Sparplan automatisch wieder angelegt. So kommt es zu einem Zinseszinseffekt, weil die angelegten Erträge wieder Erträge abwerfen
  • wegen des oben erwähnten Durchschnittskosteneffekts muss sich der Sparer nicht lange mit der Frage aufhalten, ob er gerade den richtigen Einstiegszeitpunkt gewählt hat

Am Wachstum der Wirtschaft teilhaben

Mit den in Aktien- und Mischfonds enthaltenen Aktien beteiligen sich Fondssparer an der Entwicklung der Wirtschaft. Sie haben so teil an guten Geschäftsideen, am technischen Fortschritt und am globalen Wachstum. Dabei gilt: Je langfristiger die Anlage ausgerichtet ist, desto geringer ist das Risiko und desto größer die Chance auf attraktive Erträge.
Thomas Greitl
Thomas Greitl
Marketing / Vertrieb

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar