Online Geschenke kaufen ist einfach. Mit paydirekt.
13. Dezember 2018
Winterhotspots
19. Dezember 2018

„Die Bewegungen eines Menschen sind wie sein Fingerabdruck“

„Gegenseitiges Vertrauen und Austausch sind entscheidend“ – v.l. Andreas Ruß, Geschäftsführer der Simi Reality Motion Systems GmbH, und Florian Fink, Firmenkundenberater der Kreissparkasse im Firmenkundencenter Nord.

Rubrik: Menschen
14.12.2018
Rubrik: Menschen
14.12.2018
Bewegungsabläufe sind Signale – sie zeigen Medizinern und Physiotherapeuten, wo es bei Patienten unrund läuft, machen Trainern klar, wo ihre Sportlerinnen und Sportler noch besser werden können, und geben Herstellern orthopädischer Produkte wichtige Hinweise darauf, wie Schuhe oder Gehhilfen für einen Menschen exakt beschaffen sein müssen. Entscheidend dafür ist, dass Bewegungen hochpräzise aufgezeichnet und miteinander verglichen werden können. Je einfacher und genauer das geht, desto besser.

An dieser Stelle kommt Andreas Ruß ins Spiel. Denn der Gründer und Geschäftsführer der Simi Reality Motion Systems GmbH in Unterschleißheim entwickelt seit über 25 Jahren bildbasierte 3D-Systeme zur Erfassung und Analyse von Bewegungen. Er war weltweit der erste, der Bewegungen im Bereich der Biomechanik mit Video aufnahm. Er ersetzte damit das fehleranfällige Anbringen reflektorischer Marker am Körper von Patienten und Sportlern.

Weltmarkführer für bildbasierte Verfahren

Heute ist das 25-köpfige Simi Reality Motion-Team mit seinen Standorten in Unterschleißheim, den USA und China Weltmarktführer für bildbasierte Verfahren. Weltweit setzen Universitäten, Sportmedizin- und Reha-Kliniken, Physiotherapeuten, die Industrie sowie Profisportvereine, zum Beispiel aus der amerikanischen Baseballliga, auf patentierte Systeme wie Simi Motion® oder die Silhouetten-Erfassung Simi Shape 3D. Mit an Bord sind auch bereits die drei Söhne von Andreas Ruß.

„Für mich war die Entwicklung dieses technologisch völlig neuen Geschäftsfeldes eine ‚reale Utopie‘, das heißt ein großes Ziel, das sich definitiv erreichen lässt“, sagt Andreas Ruß, der nach der Ausbildung zum Kfz-Elektriker mit Hightech-Stationen bei KrausMaffei, Siemens und Sony auf dem zweiten Bildungsweg seinen Betriebswirt gemacht hatte. „Von Anfang an habe ich die Kreissparkasse an meiner Seite gehabt. Diese hat mir auch in Durststrecken die Stange gehalten. Gegenseitiges Vertrauen und offener Austausch waren und sind da entscheidend.“

Erster Simi-Kunde war nach der Gründung 1992 im Jahr 1994 das sportwissenschaftliche Institut der Universität Erlangen-Nürnberg; es folgten viele weitere Universitäten, wissenschaftliche Einrichtungen, die Olympiazentren, die Mediziner mit der Lauf- und Ganganalyse sowie die Neurologie, zum Beispiel mit der Parkinson-Demenz-Forschung. „Wir setzen ein Mehrkamerasystem von bis zu acht Industriekameras ein, um perfekte 3D-Bilddaten zu erhalten“, erläutert Andreas Ruß, der früher in der zweiten Volleyball-Bundesliga gespielt hat und auch heute noch Beachvolleyball spielt und Skitouren macht. „So können wir die komplexe Bewegung (Rotation, Winkelmaße, Geschwindigkeit oder Beschleunigung) millimetergenau berechnen. Mit dem Simi-Verfahren extrahieren wir Silhouetten der Personen aus dem Bild. Die Technologie ermöglicht unseren Kunden völlig neue Einsichten.“

Auch in der Zellbiologie wird Simi-Technologie bereits eingesetzt: zur Beobachtung von nur mikroskopisch sichtbaren 3D-Bewegungen der Zellen – so kann Zellteilung erfasst und berechnet werden.

Ausgezeichnet beim Innovation-Award TÜV SÜD Deutschland

Für ihre bahnbrechenden Arbeiten wurde Simi Reality Motion bereits ausgezeichnet: So gab’s beim bundesweiten TÜV SÜD Innovationspreis 2018 in Kooperation mit dem Institut für Informationsverarbeitung der Uni Hannover einen hervorragenden zweiten Platz – unter mehr als 400 teilnehmenden Hightech-Unternehmen. Andreas Ruß: „Wir sind dabei, unser Verfahren auch für die Entwicklung des autonomen Fahrens nutzbar zu machen – zum Beispiel, um die Bewegung des Fahrers im Innenraum aufzunehmen, während der Computer lenkt. Die Bewegungsanalyse ist ein Schlüssel für die zukünftige Welt. Da ist noch viel Musik drin.“

„Andreas Ruß ist ein sehr treuer Kunde der Kreissparkasse“, sagt Florian Fink, Firmenkundenberater der Kreissparkasse im Firmenkundencenter Nord, „da ist viel Vertrauen gewachsen. Hut ab vor seinen Entwicklungen! Wir stehen auch in Zukunft parat.“
Wolfgang Bayer
Wolfgang Bayer
Leiter Firmenkundencenter Nord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.