Altersvorsorge, Wohnen im Alter
16. November 2018
Hausverkauf – lieber gleich zur Kreissparkasse!
23. November 2018

Rückenstärkung für traumatisierte Flüchtlinge

Mit einem Bild einladen zu tausend Worten – Jeannine Borsutzky, Leiterin der Kreissparkassen-Filiale Siegertsbrunn, und Jürgen Soyer, Geschäftsführer von Refugio München

Rubrik: Region
21.11.2018
Rubrik: Region
21.11.2018
Dieses Bild im hellbraunen Rahmen – nur wenig größer als eine Hand – elektrisiert vor allem durch den Himmel, hellblau mit weißen Wölkchen, dazu eine strahlende Sonne, ein erdfarbenes Haus mit großer roter Tür, eine satte grüne Wiese und ein kleines weißes Engelchen in der Luft. Gemalt hat es ein syrisches Mädchen, das mit seinen Eltern vor dem Krieg im Heimatland nach Deutschland geflohen ist und jetzt im Landkreis München lebt.

Was drückt das Mädchen mit diesem Bild aus? Was deutet es an, was verbirgt es vielleicht auch? Fragen, über die die pädagogisch und therapeutisch ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Refugio München mit dem Mädchen ins Gespräch kommen. Diese Zugewandtheit, Unterstützung und Begleitung für Schutzsuchende bietet Refugio München bereits seit mehr als 20 Jahren – heute mit 55 Festangestellten in München, Landshut und Augsburg, rund 50 Honorar-MitarbeiterInnen und über 100 Ehrenamtlichen. Denn weit mehr als die Hälfte (!) aller Flüchtlinge weltweit sind traumatisiert. Die Kreissparkasse unterstützt die Arbeit von Refugio München.

„Wie machst Du dich sicher, was gibt Dir Stabilität?“

Ein ganz konkretes Projekt ist die Kunstwerkstatt von Refugio München in der Flüchtlingsunterkunft in Höhenkirchen-Siegertsbrunn. Zu diesem offenen Angebot kommen Kinder einen Nachmittag die Woche in zwei Gruppen à sieben Kindern von sechs bis 14 Jahren zusammen. Eine Pädagogin und eine Therapeutin malen und töpfern mit den Kindern, bearbeiten zusammen Holz. „Wir greifen dabei die Themen und Wünsche der Kinder auf“, sagt Refugio München-Geschäftsführer Jürgen Soyer, „wie machst Du dich sicher, was gibt Dir Stabilität? Wie schaffst Du Dir zuhause eine Festung? So sind unsere inhaltlichen Einladungen an die Kinder. Auch der Austausch der Kinder untereinander schafft Trost. Unser Ziel ist es, dass die Kinder erleben: Ich kann trotz allem, was ich erlebt habe, kraftvoll weiterleben.“

Ein weiteres Projekt von Refugio München ist die Kunsttherapie in der Mittelschule in Haar; sie findet parallel zum Unterricht statt, in kleinen Gruppen von bis zu fünf Personen. Lehrerinnen und Lehrer suchen dafür Schülerinnen und Schüler aus, die durch besonders störendes oder zurückgezogenes Verhalten auffallen. „Unsere langjährige Erfahrung ist: Kunsttherapie wirkt“, sagt Jürgen Soyer. „Die dort von uns therapeutisch begleiteten Schülerinnen und Schüler sind danach deutlich besser in der Klasse integriert, haben bessere Noten und sind sichtbar stabiler.“ Auch die Elternarbeit wird bei Refugio München weiter intensiviert.

„Die Kreissparkasse vermittelt Wertschätzung“

„Große Stabilität geben traumatisierten Kindern auch Ehrenamtliche“, fährt Jürgen Soyer fort, „da stärken oft die kleinen Unscheinbarkeiten des Alltags: von der Hausaufgaben-Betreuung über den Besuch in der Stadtbücherei bis zum Fahrradfahren-Lernen. Kinder saugen diese Begegnungen förmlich auf.“ Studien zeigen, dass Menschen subjektiv sehr verschieden mit Leid umgehen. „Da kommt es auf den persönlichen Zugang an“, sagt Jürgen Soyer, „unsere Gesellschaft basiert auch auf Mitgefühl. Ich bin dankbar, dass wir hier gemeinsam mit der Kreissparkasse in die Handlung gehen. Im Übrigen erleben Geflüchtete die Kreissparkasse auch ganz direkt zum Beispiel bei der Eröffnung eines Kontos – die Kreissparkasse selbst vermittelt hier immer wieder echte Wertschätzung.“

„Sehr gerne sind wir bei Refugio München unterstützend mit an Bord“, sagt Jeannine Borsutzky, Leiterin der Kreissparkassen-Filiale Siegertsbrunn. „Refugio München leistet eine unschätzbar wertvolle Arbeit, Flüchtlingen die Integration in unsere Gesellschaft zu erleichtern.“
Marion Neupert
Marion Neupert
Social Media Managerin

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Rückenstärkung für traumatisierte Flüchtlinge"

avatar
neuste älteste
Werner Gaßner
Gast
Werner Gaßner

Super Engagement in die richtige Richtung. Danke!