Dirk Wimmer vom Firmenkundencenter mit Florian Lechner vor dem Kinderkarussell.
Schausteller in zweiter Generation im Tierpark Hellabrunn
21. September 2017
Planspiel Börse 2017 bei der Kreissparkasse
Spielend zum Wirtschaftswissen
25. September 2017

Opern auf Bayrisch kommt nach Sauerlach

Opern auf Bayrisch

Dr. Annette Kouba, Vorstand der Bürgerstiftung Sauerlach und Rene Kind von der Kreissparkasse

Rubrik: Region
22.09.2017
Rubrik: Region
22.09.2017
Bizets „Carmen“, Mozarts „Zauberflöte“, Wagners „Fliegender Holländer“ … geht das auch auf Bayerisch? Aber ja – und wie das geht! Mit Opern auf Bayrisch nach den Texten von Paul Schallweg, der den Inhalt weltbekannter Opern in originelle Mundartverse gegossen hat. Jetzt kommt das Opern auf Bayrisch-Ensemble, das aus Musikern der Münchner Orchester und erfahrenen bayerischen Vorlesern besteht, nach Sauerlach … und gibt am Samstag, 21. Oktober 2017, um 20:00 Uhr in der Sauerlacher Mehrzweckhalle erst die „Carmen“, dann „Die Zauberflöte – oder das Wunder vom Königssee“ und zum Finale eines rauschenden Opernabends „Der fliagade Holländer“, der seine Abenteuer nicht vor der rauen Küste Norwegens, sondern in heimischen Gefilden auf dem Starnberger See erlebt. Eins ist heute schon garantiert: Es wird kein Auge trocken bleiben.

Den Kontakt zu Opern auf Bayrisch hatte Sauerlachs Kulturreferent Josef Bacher-Maurer hergestellt, selbst ein begeisterter Hobbymusiker. Organisiert wird die Veranstaltung von der Bürgerstiftung Sauerlach, die vor zwei Jahren bereits Charles Gounods Cäcilienmesse nach Sauerlach geholt hatte. „Ein Riesenerfolg“, sagt Dr. Annette Kouba vom Vorstand der Bürgerstiftung Sauerlach, „und mit Opern auf Bayrisch gehen wir gleich in die nächste Runde. Es macht uns einfach Freude, besondere Musik nach Sauerlach zu holen. Möglich machen dies unsere Stifter, Spendenzuwendungen und Sponsoren.“ Die Kreissparkasse ist als Gründungsstifter der Bürgerstiftung Sauerlach bereits seit zehn Jahren mit an Bord. „Es ist uns ein großes Anliegen, bürgerschaftliches Engagement zu unterstützen“, sagt René Kind, bei der Kreissparkasse als Filialleiter verantwortlich für die Filiale Deisenhofen und die zugehörige Geschäftsstelle Sauerlach.

Die gemeinnützige Bürgerstiftung Sauerlach, eine öffentliche Stiftung bürgerlichen Rechts, die heuer im Dezember zehnjähriges Jubiläum feiert, ist eine Gemeinschaftseinrichtung von Bürgern für Bürger in Sauerlach. Zweck der Stiftung ist die Förderung von Jugend- und Altenhilfe, Kultur- und Denkmalpflege, Tradition und traditionellem Brauchtum, Umwelt- und Naturschutz sowie bürgerschaftlichem Engagement. „Unser Motto ist Gutes erkennen, ansprechen, ermöglichen und umsetzen“, sagt Dr. Annette Kouba, „wir helfen dort, wo die Mittel der öffentlichen Gemeinde nicht greifen. Unsere Stifter sind engagierte Sauerlacher, die oft auch anderweitig in der lokalen Agenda, der Kirche oder in Vereinen engagiert sind. In der Stiftung bündeln wir all diese Kräfte. Bürger, die eine Idee haben, kommen damit zu uns, wir besprechen das kurz in unserem dreiköpfigen Vorstand – und in aller Regel machen wir das dann zusammen. Von einer Herzsportgruppe über Nachbarschaftshilfe bis eben zu besonderen Musikerlebnissen.“ Um Stifter zu werden, beträgt der Mindest-Stiftungsbetrag 1.000 Euro; ab 5.000 Euro wird man Stifter auf Lebenszeit.

Der Vorverkauf für Opern auf Bayrisch läuft bereits auf Hochtouren. In die Sauerlacher Mehrzweckhalle passen inklusive Galerie rund 750 Besucher. Karten gibt es für 20 bis 25 Euro bei der Sauerlacher Turmapotheke, bei Schreibwaren Reeß und der Bücherecke Holzkirchen – und natürlich online über München Ticket (www.muenchenticket.de). „Es erwartet uns ein kurzweiliger, tiefsinniger Musikabend mit bayerischen Instrumenten, volksnah und auf hohem Niveau“, freut sich Dr. Annette Kouba auf den Abend. An die Instrumente!

Franz Katzmair
Franz Katzmair
Leiter Geschäftsstelle Sauerlach

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar