Umdrehend schön
13. Dezember 2019
Workshop „Zeitgemäße Vermarktung und Kommunikation von Vereinen“
17. Dezember 2019

Doppelte Sicherheit beim Online-Shopping

Seit dem 14. September 2019 müssen sich Kunden bei Kartenzahlungen für Online-Shops in aller Regel doppelt ausweisen. Der Hintergrund sind neue europäische Vorschriften, die beim Bezahlvorgang eine zusätzliche Sicherheitsabfrage verlangen. Dazu dient der Mastercard® Identity Check™: Diese sogenannte Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) kostet Sie nur ein paar zusätzliche Sekunden, aber der Gewinn an Sicherheit ist groß. Denn durch die Prüfung zweier voneinander unabhängiger Sicherheitsmerkmale ist garantiert, dass Sie selbst die Zahlung mit Ihrer Sparkassen-Kreditkarte veranlasst haben.

Nur Sie persönlich können Ihre Mastercard nutzen

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihre Identität und damit Ihren Einkauf zu bestätigen – entweder über die mobile Sparkassen-App „S-ID-Check“ oder über eine mTAN, die Ihnen per SMS auf Ihr Handy geschickt wird. Der entscheidende Vorteil: Wenn die Kreditkarte verloren oder gestohlen wird, kann kein Unbefugter damit im Internet auf Ihre Kosten einkaufen.

Schützen Sie auch Hard- und Software vor Eindringlingen

Unabhängig davon sollten Sie ein paar weitere Sicherheitsregeln beherzigen, um Cyberkriminellen das Handwerk zu legen. Am wichtigsten: Verwenden Sie nur die aktuellste Version des Betriebssystems und der von Ihnen installierten Programme, damit immer die neuesten Sicherheits-Features eingebaut sind. Nutzen Sie außerdem – soweit möglich – die Funktion zur automatischen Aktualisierung, die beim Betriebssystem und Webbrowser oft die Standardeinstellung ist. Falls nicht, sollten Sie regelmäßig nach Sicherheits-Updates suchen und diese herunterladen. Aktivieren Sie außerdem den Virenschutz und die Firewall Ihres Betriebssystems oder verwenden Sie ein Virenschutzprogramm eines anderen Anbieters.

Ein absolutes Muss: sichere Passwörter für jeden Shop

Wenn Sie all diese Maßnahmen beherzigen, schützen Sie Ihren Computer oder Ihr Mobilgerät recht zuverlässig vor dem Einschleusen von Schadprogrammen. Denn auch wenn Ihre Kreditkarte doppelt abgesichert ist, kennen Hacker noch andere Schliche, um sich auf Ihre Kosten zu bereichern: Mit einer sogenannten Phishing-Software, die Ihre Passwörter oder Kontodaten ausliest, kann man zum Beispiel in Online-Shops Waren in Ihrem Namen bestellen oder Transaktionen beim Online-Banking manipulieren. Daher ein weiterer wichtiger Ratschlag: Verwenden Sie für jeden Online-Händler ein eigenes, sicheres Passwort.

Bei Schäden und Verlust hilft der Sparkassen-Internetkäuferschutz

Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch einmal zu Schwierigkeiten beim Online-Shopping kommen, sind Sie mit dem Sparkassen-Internetkäuferschutz bestens abgesichert. Dieser Service beinhaltet:

  • Rückerstattung des Kaufpreises, wenn die Ware auf dem Versandweg beschädigt oder nicht geliefert wird bzw. verloren geht.
  • Persönliche telefonische Erstberatung nach vorangegangener Prüfung Ihres Falles und gegebenenfalls Vermittlung eines qualifizierten Rechtsanwalts, wenn Sie sich mit dem Online-Händler nicht einigen können.
Den vollständigen Leistungsumfang können Sie den Allgemeinen Versicherungsbedingungen entnehmen oder Sie informieren sich alternativ in den Fragen und Antworten zum Sparkassen-Internetkäuferschutz oder bei Ihrem Berater in der Sparkasse.

Auch bei paydirekt sind Sie auf der sicheren Seite

Wenn Sie mit paydirekt bezahlen und die Lieferung ausbleibt, ist ein Käuferschutz ebenfalls inklusive. Bei Problemen sorgt paydirekt dafür, dass Ihnen kein Schaden entsteht: Hat der Händler die Ware nicht verschickt, erhalten Sie Ihr Geld umgehend zurück.
Dorothy Kohl
Dorothy Kohl
Marketing / Vertrieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.