Hundeliebhaber lieben Spürnasen-4you
28. Februar 2020
Das Wow hat einen Namen: Kombucha aus dem Hause Kombuco-Fizz
9. März 2020

Medi-Service-Point – hier lässt sich leben

05. März 2020
Menschen
Die Medi-Service-Point GmbH bietet Senioren und Menschen mit Hilfebedarf vielfältige Wohn- und Betreuungsformen. In der Wachstumsfinanzierung unterstützt die Kreissparkasse.
 
05. März 2020
Menschen
Die Medi-Service-Point GmbH bietet Senioren und Menschen mit Hilfebedarf vielfältige Wohn- und Betreuungsformen. In der Wachstumsfinanzierung unterstützt die Kreissparkasse.
 
05. März 2020| Menschen
Die Medi-Service-Point GmbH bietet Senioren und Menschen mit Hilfebedarf vielfältige Wohn- und Betreuungsformen. In der Wachstumsfinanzierung unterstützt die Kreissparkasse.

Medi-Service-Point – hier lässt sich leben


„Wie lebe ich im Alter?“ Kaum eine Frage bewegt uns Menschen so wie diese. Jana Kitzmann, gelernte Arzthelferin, studierte Betriebswirtin und langjährige Praxismanagerin für Arztpraxen im kaufmännischen Bereich, und ihr Mann Richard Sunarjo geben darauf mit ihrem Unternehmen Medi-Service-Point GmbH eine klare Antwort: Es gibt Alternativen zur klassischen Heimunterbringung – und zwar richtig gute.


Lebensqualität und Teilhabe im Alter



Gegründet haben Jana Kitzmann und Richard Sunarjo die Medi-Service-Point GmbH 2014 mit einem ambulanten Pflegedienst, der ältere und kranke Menschen in deren Zuhause betreut. 2015 nahmen sie an ihrem Standort in der Kardinal-Wendel-Straße noch die Tagespflege dazu. Doch Jana Kitzmann hatte immer eine klare Idee: „Da geht noch viel mehr an Lebensqualität und Teilhabe im Alter.“ Und so suchte sie ein Gebäude, in dem sie diese Vorstellung umsetzen konnte.

Dabei lernte sie die Kreissparkasse und ihr Immobilien-Portal kennen. Zwar ergab sich daraus nicht direkt eine Immobilie, aber der Kontakt war da. Dann wurde Jana Kitzmann das langjährige ungarische Botschaftsgebäude in München-Bogenhausen zur Miete angeboten – die Ungarn hatten zwischenzeitlich einen anderen Standort gefunden. Jana Kitzmann sah den Grundriss und wusste: „Das passt perfekt.“

Seit 1. Juni 2019 hat die Medi-Service-Point GmbH nun ihren Sitz in der Vollmannstraße – und bietet Senioren und Menschen mit Hilfebedarf ambulanten Pflegedienst, eine Tagesstätte für Senioren mit Schwerpunkt Demenz, Wohngruppen für Senioren, Verhinderungspflege sowie 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fundierten medizinischen Kenntnissen und besten Verbindungen zu Kliniken, Medizinern sowie Therapeuten.

„Das Leben und die Betreuung im Alter sind sehr wichtige und aktuell stark diskutierte Themen“, sagt Anne Burgold, Beraterin für Freie Berufe im Firmenkundencenter Ost der Kreissparkasse. „Gerade deshalb war es uns besonders wichtig, Frau Kitzmann bei der Umsetzung ihrer Idee des Seniorenhauses und dem damit einhergehenden Wachstum zu begleiten.“

Bei Medi-Service-Point wird Individualität gelebt, hier können Menschen möglichst selbstbestimmt leben – und das jeden Tag. Hut ab vor der unternehmerischen Leistung und dem wertvollen Beitrag, den Jana Kitzmann und ihr Team für das Leben von Senioren und Menschen mit Hilfebedarf leisten.


Medi-Service-Point – in dieser Konstellation einzigartig

Jana Kitzmann legt im Medi-Service-Point größten Wert auf Miteinander und Gemeinschaft: „Wir können in unserer Wohn-WG bis zu zwölf Personen aufnehmen, die alle ihr eigenes Zimmer haben, dazu gibt’s einen großen Gemeinschaftsraum. Das ist wie in einer Familie. Auch die Wege sind kurz: Der Hausarzt kommt vorbei, genauso wie Physiotherapie und Logopädie – und wir sehen die Patienten täglich. Zudem sind Facharzttermine schnell vereinbart.“

Kitzmann weiter: „Unser Fokus liegt neben der Pflege auf einer guten ganztägigen Betreuung. Die Angehörigen fühlen sich sehr wohl damit, denn wir ermöglichen den Menschen echte Teilhabe am Leben, tagsüber zum Beispiel mit Spazierengehen, Basteln, Singen, Vorlesen oder Geschichten erzählen. Und unsere Küche ist berühmt für ihr besonders gutes Essen.“

Und der Draht zur Kreissparkasse? „Da ist viel Vertrauen in kurzer Zeit gewachsen“, sagt Jana Kitzmann lächelnd, „unsere Zeit ist kostbar, daher liebe ich es, wenn mich die Finanzen wenig Zeit kosten. Mit Anne Burgold habe ich eine Ansprechpartnerin, die persönlich erreichbar ist und die sich um alle finanziellen Themen auch kümmert. Das läuft prima.“ – Medi-Service-Point, hier leben Senioren und Menschen mit Hilfebedarf richtig gut.

Mehr über Medi-Service-Point
Sie sind auch im Bereich der Heil- und Freien Berufe tätig und möchten von unserem besonderen Beratungsangebot in diesem Segment profitieren?

Melden Sie sich gerne bei uns.

Der schnelle Weg via E-Mail zu unseren Spezialisten:
Beratung-freie-berufe@kskmse.de
Warum mit Blick auf Heil- und Freiberufler eine spezielle Beratung Sinn macht, können Sie auch in diesen Artikeln lesen: kskmse.blog/frei-heilberufler und kskmse.blog/haukongo

Medi-Service-Point – hier lässt sich leben


„Wie lebe ich im Alter?“ Kaum eine Frage bewegt uns Menschen so wie diese. Jana Kitzmann, gelernte Arzthelferin, studierte Betriebswirtin und langjährige Praxismanagerin für Arztpraxen im kaufmännischen Bereich, und ihr Mann Richard Sunarjo geben darauf mit ihrem Unternehmen Medi-Service-Point GmbH eine klare Antwort: Es gibt Alternativen zur klassischen Heimunterbringung – und zwar richtig gute.


Lebensqualität und Teilhabe im Alter



Gegründet haben Jana Kitzmann und Richard Sunarjo die Medi-Service-Point GmbH 2014 mit einem ambulanten Pflegedienst, der ältere und kranke Menschen in deren Zuhause betreut. 2015 nahmen sie an ihrem Standort in der Kardinal-Wendel-Straße noch die Tagespflege dazu. Doch Jana Kitzmann hatte immer eine klare Idee: „Da geht noch viel mehr an Lebensqualität und Teilhabe im Alter.“ Und so suchte sie ein Gebäude, in dem sie diese Vorstellung umsetzen konnte.

Dabei lernte sie die Kreissparkasse und ihr Immobilien-Portal kennen. Zwar ergab sich daraus nicht direkt eine Immobilie, aber der Kontakt war da. Dann wurde Jana Kitzmann das langjährige ungarische Botschaftsgebäude in München-Bogenhausen zur Miete angeboten – die Ungarn hatten zwischenzeitlich einen anderen Standort gefunden. Jana Kitzmann sah den Grundriss und wusste: „Das passt perfekt.“

Seit 1. Juni 2019 hat die Medi-Service-Point GmbH nun ihren Sitz in der Vollmannstraße – und bietet Senioren und Menschen mit Hilfebedarf ambulanten Pflegedienst, eine Tagesstätte für Senioren mit Schwerpunkt Demenz, Wohngruppen für Senioren, Verhinderungspflege sowie 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit fundierten medizinischen Kenntnissen und besten Verbindungen zu Kliniken, Medizinern sowie Therapeuten.

„Das Leben und die Betreuung im Alter sind sehr wichtige und aktuell stark diskutierte Themen“, sagt Anne Burgold, Beraterin für Freie Berufe im Firmenkundencenter Ost der Kreissparkasse. „Gerade deshalb war es uns besonders wichtig, Frau Kitzmann bei der Umsetzung ihrer Idee des Seniorenhauses und dem damit einhergehenden Wachstum zu begleiten.“

Bei Medi-Service-Point wird Individualität gelebt, hier können Menschen möglichst selbstbestimmt leben – und das jeden Tag. Hut ab vor der unternehmerischen Leistung und dem wertvollen Beitrag, den Jana Kitzmann und ihr Team für das Leben von Senioren und Menschen mit Hilfebedarf leisten.


Medi-Service-Point – in dieser Konstellation einzigartig

Jana Kitzmann legt im Medi-Service-Point größten Wert auf Miteinander und Gemeinschaft: „Wir können in unserer Wohn-WG bis zu zwölf Personen aufnehmen, die alle ihr eigenes Zimmer haben, dazu gibt’s einen großen Gemeinschaftsraum. Das ist wie in einer Familie. Auch die Wege sind kurz: Der Hausarzt kommt vorbei, genauso wie Physiotherapie und Logopädie – und wir sehen die Patienten täglich. Zudem sind Facharzttermine schnell vereinbart.“

Kitzmann weiter: „Unser Fokus liegt neben der Pflege auf einer guten ganztägigen Betreuung. Die Angehörigen fühlen sich sehr wohl damit, denn wir ermöglichen den Menschen echte Teilhabe am Leben, tagsüber zum Beispiel mit Spazierengehen, Basteln, Singen, Vorlesen oder Geschichten erzählen. Und unsere Küche ist berühmt für ihr besonders gutes Essen.“

Und der Draht zur Kreissparkasse? „Da ist viel Vertrauen in kurzer Zeit gewachsen“, sagt Jana Kitzmann lächelnd, „unsere Zeit ist kostbar, daher liebe ich es, wenn mich die Finanzen wenig Zeit kosten. Mit Anne Burgold habe ich eine Ansprechpartnerin, die persönlich erreichbar ist und die sich um alle finanziellen Themen auch kümmert. Das läuft prima.“ – Medi-Service-Point, hier leben Senioren und Menschen mit Hilfebedarf richtig gut.

Mehr über Medi-Service-Point
Sie sind auch im Bereich der Heil- und Freien Berufe tätig und möchten von unserem besonderen Beratungsangebot in diesem Segment profitieren?

Melden Sie sich gerne bei uns.

Der schnelle Weg via E-Mail zu unseren Spezialisten:
Beratung-freie-berufe@kskmse.de
Warum mit Blick auf Heil- und Freiberufler eine spezielle Beratung Sinn macht, können Sie auch in diesen Artikeln lesen: kskmse.blog/frei-heilberufler und kskmse.blog/haukongo
Claudia Demler
Claudia Demler
Firmenkundenberatung Ost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.