Junge fröhliche Frau
Die besten Ausreden, um nicht fürs Alter vorzusorgen…
21. Februar 2018
Oper-in-Starnberg
Oper in Starnberg – im Juli kommt die „Medea“
27. Februar 2018

Wie schaffe ich es, mit meinen Argumenten zu überzeugen?

Pauline Illig (rechts) im Regionalfinale von „Jugend debattiert“ am Gymnasium Unterhaching

Pauline Illig (rechts) im Regionalfinale von „Jugend debattiert“ am Gymnasium Unterhaching

Sich mit einem Thema intensiv auseinandersetzen, Argumente dafür oder dagegen finden, überzeugend präsentieren und sich auf Gegenargumente einlassen – nicht nur im normalen Schulalltag sind das wichtige Kompetenzen. Im Regionalfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert“ am Gymnasium Unterhaching konnten jetzt Schüler ihr Können unter Beweis stellen.

Unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten kämpfen alljährlich Schüler aus ganz Deutschland in mehreren Regionalrunden und im Bundesfinale um den Sieg im Wettbewerb. Das Regionalfinale des Bezirks Oberbayern Ost wurde unterstützt von der Kreissparkasse. Organisiert haben die Veranstaltung, für die sich Interessierte aus elf Schulen des Bezirks in zwei Altersklassen qualifiziert hatten, Schüler eines P-Seminars des Lise-Meitner-Gymnasiums.
Gute Vorbereitung im Unterricht

Auf die speziellen Regeln einer Debatte und eine gelungene Gesprächsführung bereiteten sich die Teilnehmer zunächst im Deutsch-Unterricht vor. Etwa eine Woche vor dem Regionalfinale erhielten die Schüler dann die möglichen Themen der Debatte. Ganz aktuelle Fragestellungen wurden zur Diskussion gestellt, zum Beispiel „Soll die Stadt München Fahrverbote für Diesel-Fahrzeuge erlassen?“ oder „Soll es automatische Gesichtserkennung an Bahnhöfen geben?“. Die Tage bis zur Veranstaltung nutzten die Teilnehmer, um das vorher im Unterricht Geübte umzusetzen, zu den vorgegebenen Themen zu recherchieren und für das Pro und Contra Argumente zu finden. Denn das ist die Besonderheit des Wettbewerbs: Welche Seite man auf großer Bühne vertreten soll, entscheidet nicht die persönliche Einstellung zum Thema, sondern das Los!
Pauline Illig, Schülerin der elften Klasse und Mitglied im Organisationsteam, hat die Spannung des Wettbewerbs vor zwei Jahren schon einmal erlebt, als sie in der Gruppe der Neuntklässler für ihre Schule antrat. Auch in diesem Jahr war sie dabei – und das sehr erfolgreich! Sie gewann die Debatte in ihrer Altersklasse und wird mit den drei anderen Siegern des Regionalfinales im April am Landeswettbewerb im Bayrischen Landtag teilnehmen. Ihr Tipp für alle Teilnehmer: Bei aller guten Vorbereitung spontan bleiben und auf die Argumente des anderen eingehen.

Du hast Interesse, selbst mit deiner Schule am Wettbewerb teilzunehmen? Infos findest du hier: www.jugend-debattiert.de

Hast auch du ein spannendes Thema für ein P-Seminar an deiner Schule? Die Kreissparkasse fördert ein P-Seminar pro Jahr und Schule! Bei Fragen wende dich gerne ans Team Spenden-/Sponsoringmanagement.
Nicole Weiß
Nicole Weiß
Spenden-/Sponsoringmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.