Der Immobilienmarkt unter dem Einfluss von Corona – eine Bilanz
25. September 2020
Junge Leute Börsenwissen aufbauen trotz Corona-Zeiten
30. September 2020

Daheim auf Reisen

29. September 2020
Region
Ein Freizeit-Schmankerl: Der Isar-Inn-Radweg
 
29. September 2020
Region
Ein Freizeit-Schmankerl: Der Isar-Inn-Radweg.
 
29. September 2020
| Region
Ein Freizeit-Schmankerl: Der Isar-Inn-Radweg.

Daheim auf Reisen


Ist es nicht oft so, dass man die schönen Flecken und Sehenswürdigkeiten vor der eigenen Haustür zwar kennt, aber noch nie besucht hat? Nicht als Tourist, aber als Reisender kann man auch daheim sehr gut unterwegs sein.

Jetzt ist Herbst und damit beste Reisezeit für unsere Region! Bei angenehmen Temperaturen, die Berge und bunt belaubten Bäume im Blick, lässt sich prima die Heimat bereisen. Zum Beispiel mit dem Rad


Durch Wald, Moor und historische Orte

Auf dem Panoramaweg Isar-Inn kann man von München bis nach Wasserburg radeln. Die rund 68 Kilometer sind eine wunderbar abwechslungsreiche Tagestour auf gut befahrbaren Wegen. Von der Münchner Innenstadt geht es zunächst Richtung Ostbahnhof und raus aus der Stadt. Eine Steigung in einem Waldstück kurz vor Grafing bei München kennzeichnet das Ende der eiszeitlichen Moränenlandschaft. Kaum zu glauben, dass die Gletscher der Alpen einmal bis hier heranreichten.

Die Berge im Blick

Die Stadt Grafing mit ihren schönen alten Bürgerhäusern lädt förmlich ein zur ersten verdienten Pause. Hoch motiviert kann es dann weiter gehen durch Hügel und Moore, immer weiter Richtung Osten. Unterwegs zeigt sich die Pracht der Alpen aus immer neuem Blickwinkel, als wolle sie den fleißigen Radler belohnen. Und das Ziel selbst kann kaum malerischer sein: die historische Altstadt von Wasserburg am Inn.

Wer den sportlichen Tag mit Kultur verbinden möchte, kann nun noch einen Abstecher zur Burg oder ins Stadtmuseum machen. Oder aber man genießt einfach nur noch das Panorama von der Roten Brücke über dem Inn.

Für den Weg zurück nach München bietet sich der Zug an. Bei der etwa einstündigen Fahrt kann man wunderbar alle Eindrücke des Tages wirken lassen.

Und, wann radeln Sie los?

Alle Details und Karten finden Sie unter: radroutenplaner-bayern.de/routen/

Daheim auf Reisen


Ist es nicht oft so, dass man die schönen Flecken und Sehenswürdigkeiten vor der eigenen Haustür zwar kennt, aber noch nie besucht hat? Nicht als Tourist, aber als Reisender kann man auch daheim sehr gut unterwegs sein.

Jetzt ist Herbst und damit beste Reisezeit für unsere Region! Bei angenehmen Temperaturen, die Berge und bunt belaubten Bäume im Blick, lässt sich prima die Heimat bereisen. Zum Beispiel mit dem Rad


Durch Wald, Moor und historische Orte

Auf dem Panoramaweg Isar-Inn kann man von München bis nach Wasserburg radeln. Die rund 68 Kilometer sind eine wunderbar abwechslungsreiche Tagestour auf gut befahrbaren Wegen. Von der Münchner Innenstadt geht es zunächst Richtung Ostbahnhof und raus aus der Stadt. Eine Steigung in einem Waldstück kurz vor Grafing bei München kennzeichnet das Ende der eiszeitlichen Moränenlandschaft. Kaum zu glauben, dass die Gletscher der Alpen einmal bis hier heranreichten.


Die Berge im Blick

Die Stadt Grafing mit ihren schönen alten Bürgerhäusern lädt förmlich ein zur ersten verdienten Pause. Hoch motiviert kann es dann weiter gehen durch Hügel und Moore, immer weiter Richtung Osten. Unterwegs zeigt sich die Pracht der Alpen aus immer neuem Blickwinkel, als wolle sie den fleißigen Radler belohnen. Und das Ziel selbst kann kaum malerischer sein: die historische Altstadt von Wasserburg am Inn.

Wer den sportlichen Tag mit Kultur verbinden möchte, kann nun noch einen Abstecher zur Burg oder ins Stadtmuseum machen. Oder aber man genießt einfach nur noch das Panorama von der Roten Brücke über dem Inn.

Für den Weg zurück nach München bietet sich der Zug an. Bei der etwa einstündigen Fahrt kann man wunderbar alle Eindrücke des Tages wirken lassen.

Und, wann radeln Sie los?

Alle Details und Karten finden Sie unter: radroutenplaner-bayern.de/routen/
Marion Pinzka
Marion Pinzka
Social Media Managerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.