Sommer, Sonne, SparFerkl!
25. Juli 2017
Straßenzug in Havanna
Die deutschen Sparkassen: Gut für den deutschen Mittelstand – und auch bald für Kuba?
31. Juli 2017

Tutzing feiert Fischerhochzeit

Fischerhochzeit Tutzing

Bildquelle: Christian Binder & Fotogruppe Traubing

Rubrik: Region
26.07.2017
Rubrik: Region
26.07.2017
Wenn sich ein Tutzinger und eine Ambacherin vom gegenüberliegenden Seeufer verlieben, sagt man heute „Wie schön!“. Nicht so 1812, als in Tutzing Schlossherr Graf von Vieregg den Ton angab und den Fischern diktierte, was sie zu tun und zu lassen hatten. So war die Liebe zwischen Michael Gröber, dem Sohn des Tutzinger Hoffischers, und Veronika Bierbichler, der Tochter des Ambacher Fischmeisters, ein Tabu. Zudem stritt sich der alte Gröber mit dem Grafen über die zunehmenden Abgaben der Fischer. Es kam der Krieg und Michael wurde eingezogen. Als schon keiner mehr damit rechnete, ihn jemals gesund wieder zu sehen, tauchte ein zerlumpter Landstreicher in Tutzing auf. Niemand erkannte Michael, nur sein Hund lief ihm schwanzwedelnd entgegen. Die Freude im Ort war riesengroß und Veronika und Michael beschlossen zu heiraten. Zur Hochzeit kam auch der Graf mit Gefolge und versöhnte sich mit dem alten Gröber. Endlich wieder Friede in Tutzing!

Längst ist Tutzing kein Fischerdorf mehr – doch die Tradition lebt. Und so feiert Tutzing bereits seit 1929 alle fünf Jahre „seine“ Fischerhochzeit. Ein Fest, das – wie zweite Bürgermeisterin Elisabeth Dörrenberg sagt – „alle Tutzinger zusammenführt und vor allem die Tutzinger Gilde, aber auch die Schulen, Kindergärten, Vereine und das örtliche Gewerbe miteinbindet. Ganz Tutzing war heuer wieder auf Fischerhochzeit eingestellt. Großartig!“ Im Mittelpunkt steht natürlich das Brautpaar – doch Braut oder Bräutigam kann nur werden, wer selbst aus einem Fischergeschlecht stammt. Theresa Feldhütter, die bei Fischerhochzeiten bereits in der Kinder- und Jugendtanzgruppe mitgewirkt hatte, war sich keiner Fischer-Herkunft bewusst. Und so war die Überraschung groß, als die zweite und dritte Bürgermeisterin vor ihrer Tür standen und ihr eröffneten: „Theresa, Deine Uroma war Fischerin, wir möchten, dass Du die nächste Fischerbraut wirst.“

„Ich habe schnell ja gesagt“, sagt Theresa Feldhütter, „es war ein wundervolles Fest und ich bin froh, dass ich es gemacht habe.“ Am Samstagvormittag des 1. Juli zog der Hochzeitlader wie in alter Zeit durch Tutzing und lud die Gäste ein. Am Abend fand dann auf der Straße der Polterabend statt, die Braut kam in der Kutsche, danach der große Empfang mit insgesamt 30 Hauptrollen, alle in alter Fischertracht, die unverheirateten Frauen mit kleinem Krönchen, die Braut mit in Handarbeit gefertigter prächtiger Krone.

Sonntagfrüh empfing Bräutigam Benedikt Greif die Braut und die Hochzeitsgäste, die übern See mit alten Holzbooten am Tutzinger Dampfersteg anlegten; danach ging es zum Festgottesdienst in die katholische Kirche St. Joseph. Die Trauungszeremonie wurde dann auf dem Tutzinger Schlossareal, das zugleich Sitz der Evangelischen Akademie ist, nachgespielt. Es folgten das Mittagessen im Festzelt mit rund 1.000 Tutzingern und danach der große Festumzug. „Da sind Vereine aus dem ganzen Umland mitgezogen, in Tracht und mit Wägen“, sagt Theresa Feldhütter lächelnd, „und wir haben aus der Kutsche den Menschen zugewunken. Unvergesslich! Danach gab’s Hochzeitstorte, Braut verziehen, Tanz und Blasmusik im Festzelt. Wir haben alle beieinander gesessen und gemeinsam gefeiert. Da lernt man sich noch besser kennen.“

„Wir sind sehr dankbar für die großartige Unterstützung der Kreissparkasse, die uns ja auch schon bei den Brahmstagen hilft“, sagt Elisabeth Dörrenberg. „Die Fischerhochzeit bedeutet einen enormen organisatorischen und auch finanziellen Aufwand. Wir haben das Fest im Kuratorium und im Organisationsteam fast zwei Jahre lang vorbereitet. Nur gemeinsam lässt sich so etwas stemmen.“

Hier gibt es noch mehr Fotos der Fischerhochzeit zu sehen: www.fotogruppe-traubing.de
Jürgen Stadlbauer
Jürgen Stadlbauer
Filialleiter Tutzing

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar