Energieausweis: Das sollten Sie wissen!
29. April 2019
Einfach und sicher per Kreditkarte online einkaufen
3. Mai 2019

Ihr Fahrrad macht den Frühling – und die Versicherung ist mit an Bord

Rubrik: Finanzen
30.04.2019
Rubrik: Finanzen
30.04.2019
Zwei Räder und eigene Muskeln – so macht’s draußen richtig Spaß. Und die Auswahl ist riesig: City-, Trekking- bzw. Mountainbike, Rennrad, E-Bike, Kinderrad für die Kids … wir alle fahren das Rad, das uns am besten taugt. Klar schließen wir es immer ab, wenn wir es unterwegs mal parken – doch Langfinger kennen kein Pardon. Und wenn wir dann nach Einkauf, Cappuccino oder Kinoabend zu unserem Rad zurückkommen und da steht keins mehr, ärgern wir uns schwarz. Da hilft nur eins: die richtige Fahrradversicherung.

Fahrradversicherungen gibt’s in Verbindung mit der Hausratversicherung oder separat. Wie bei der Kfz-Versicherung besteht die Wahl zwischen Teilkasko und Vollkasko. Die Kreissparkasse bietet Ihnen eine Fahrradversicherung als Teil der Hausratversicherung an. Damit sind alle Fahrräder, Fahrradanhänger und Kinderwägen zwischen 6 und 22 Uhr gegen Diebstahl gesichert, wenn sie zur Zeit des Diebstahls nachweislich in verkehrsüblicher Weise durch ein Schloss gesichert waren. Von 22 bis 6 Uhr gilt der Versicherungsschutz, wenn sich Fahrrad, Fahrradanhänger und Kinderwägen in einem gemeinschaftlichen Fahrradabstellraum befanden. Begrenzt ist die Entschädigung je Versicherungsfall natürlich auf den in Ihrem Versicherungsschein vereinbarten Betrag.

Mitwirkungspflichten im Falle eines Diebstahls

Bewahren Sie Unterlagen über den Hersteller, die Marke und die Rahmennummer der versicherten Fahrräder, Fahrradanhänger und Kinderwägen bitte sorgsam auf. Und wenn Ihr Fahrrad, Fahrradanhänger oder Kinderwagen gestohlen wurde, zeigen Sie bitte den Diebstahl unverzüglich der zuständigen Polizeidienststelle und dem Versicherer an. Notwendig ist auch Ihr Nachweis drei Wochen nach Anzeige des Diebstahls, dass Ihr Fahrrad, Fahrradanhänger oder Kinderwagen innerhalb dieser drei Wochen nicht wieder aufgetaucht ist.

Lässt sich der Schutz noch erweitern?

Ja. Gegen einen geringen Aufpreis bieten wir Ihnen auch eine Erweiterung des Basisschutzes – zum Beispiel durch eine Nachtklausel oder den Auslandsschutz. Wenn Sie also häufiger Ihr Rad auch nach 22 Uhr draußen abstellen und/oder eine Radtour im Ausland planen, sprechen Sie mit uns. Auch dafür finden wir den passenden Fahrrad-Versicherungsschutz. Genießen Sie den Frühling – Ihr Bike ist mit dabei.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater der Kreissparkasse oder unter:
Stephanie Fischer
Stephanie Fischer
Marketing / Vertrieb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.