gespannt warten die Vorschulkinder vor der GS Haar auf den Einblick hinter die Kulissen
Vorschulkinder besuchen Mama am Arbeitsplatz
31. August 2018
Mitarbeiter-Gewinnspiel: Ein Wiesntisch wartet auf Sie!
20. September 2018

Eine Floßfahrt, die ist lustig, eine Floßfahrt, die ist schön…

Am Samstag, den 7. Juli ging es für ca. 80 Mitarbeiter aus den Bereichen Marktfolge Aktiv, Kreditsekretariat, Organisationsentwicklung und Bau- Facilitymanagement, als Incentive für die erfolgreiche Arbeit bei der sog. „Aktensäuberung“ im Rahmen des Projektes E-Akte im Aktivgeschäft, nach Kloster Weltenburg.

Natürlich gingen wir kein Risiko ein und hatten vorher noch einen Vertrag mit Petrus abgeschlossen. Fest für einen Tag. Somit war uns an diesem Tag ein traumhaftes Wetter beschert. Blau-weißer Himmel und ca. 27 Grad. Los ging es mit zwei Bussen von München/Starnberg nach Vohburg, wo die Flößer auf uns warteten. Der Ausrichter (Floßfahrt Bayern, Fam. Birner) hatte extra zwei Flöße für uns zusammen gebunden, was eine Spitzenidee war. Somit konnten wir von einem Floß zum anderen wechseln und mit allen Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch kommen.

Beim Betreten der Flöße spielte sich bereits eine 3-Mann-Band ein. Dann legten wir ab. Schnell versetzten uns die Musiker in eine tolle Stimmung. Wir lachten und tanzten. Für Verpflegung an Bord war auch gesorgt. Es gab Bier, Grillwürstel und Steaks. Herr Stoiber übernahm den Anstich und schon nach drei Schlägen floss das Bier. PERFEKT!

nur drei Schläge und schon floss das Bier

nur drei Schläge und schon floss das Bier

 

Nach drei Stunden Fahrt auf der Donau machten wir einen Zwischenstopp in einem kleinen, gemütlichen Biergarten in Eining. Hier gab‘s etwas für den kleinen Hunger-Kaffee und Kuchen. Nach einer Stunde Aufenthalt ging unsere Fahrt dann weiter nach Weltenburg, wo wir mit der Fähre zum Kloster übersetzten. In der Klosterbrauerei war es sehr angenehm. Hier wurden wir mit frischem, kühlen, dunklen Klosterbier und Brotzeitbrettln bestens versorgt.

Nach so vielem guten Essen den ganzen Tag über, fühlte sich der Weg zu den Bussen etwas beschwerlich an. Das machte sich auch noch in den Bussen auf der Heimfahrt nach München/Starnberg bemerkbar – Es war ruhig geworden aber alle waren glücklich und zufrieden und ein wundervoller Tag ging zu Ende.

 

[ngg_images source=”galleries” container_ids=”19″ sortorder=”573,580,575,576,574,577,579,578″ display_type=”photocrati-nextgen_basic_thumbnails” override_thumbnail_settings=”0″ thumbnail_width=”240″ thumbnail_height=”160″ thumbnail_crop=”1″ images_per_page=”20″ number_of_columns=”0″ ajax_pagination=”0″ show_all_in_lightbox=”0″ use_imagebrowser_effect=”0″ show_slideshow_link=”0″ slideshow_link_text=”[Zeige eine Slideshow]” order_by=”sortorder” order_direction=”ASC” returns=”included” maximum_entity_count=”500″]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.