Deka Investment ist „Fondsgesellschaft des Jahres“
27. März 2018
Wir haben unseren Kontoauszug optimiert: besser für Sie und besser für die Umwelt dank weniger Papier.
Weniger ist gut – unser neuer Kontoauszug
3. April 2018

Drittklässler in Söcking drehen Freundschafts-Film

Die dritte Klasse der Grundschule Söcking

v.l. Klassenlehrerin Bettina Nickl, Regisseurin V.-Ingrun Finke, die dritte Klasse der Grundschule Söcking, Daniel Hiebaum, Filialdirektor der Kreissparkasse in Starnberg

Rubrik: Region
29.03.2018
Rubrik: Region
29.03.2018
Grundschule Söcking, dritte Klasse, kurz vor Mittag: Es duftet nach Haarspray, lange Haare werden wieder und wieder gekämmt, und mittendrin fuchteln schwarze Ritter mit ihrem Schwert und mystische Magier mit ihrem Zauberstab. Der nächste Filmdreh für „Julia und die Geheimnisse der Freundschafts-Steine“ steht an und die Begeisterung der Kinder ist mit Händen zu greifen. Filmregisseurin und Autorin V.-Ingrun Finke gibt letzte Anweisungen und schon läuft ihre Kamera.

Kennengelernt hatte Rektorin Petra Fromm-Preischl die erfahrene Filmemacherin über einen Film zu interkulturellem Lernen, den V.-Ingrun Finke zusammen mit einer vierten Klasse der Grundschule Eurasburg-Beuerberg gedreht hatte. Der Film lief danach an vielen Schulen in ganz Deutschland, auf Festivals und in kleineren Kinos. „Dies hat uns überzeugt, dass gerade für unsere Kinder, die im Ganztag unterrichtet werden, ein solches Projekt eine unglaubliche Chance zur Persönlichkeitsentwicklung darstellt“, sagt Petra Fromm-Preischl, „es freut mich sehr, dass die Kinder unserer dritten Klasse jetzt die Möglichkeit bekommen, gemeinsam mit der Filmproduzentin Frau Finke einen wundervollen, fantasievollen und kreativen Kinderfilm zum Thema Freundschaft, Verantwortung, Toleranz, Achtsamkeit und interkulturelles Lernen zu drehen.“

Fördert Kreativität und Fantasie
Die Kinder werden dabei mithilfe einer Geschichte auf das Thema eingestimmt und entscheiden dann die weitere Handlung selbst. Sie lernen, wie ein Drehbuch geschrieben wird und müssen alles, was für den Dreh benötigt wird, selbst herstellen. Bei diesem Projekt bauen die Kinder Kompetenzen wie gegenseitige Rücksichtnahme, Vertrauen und Toleranz gegenüber anderen Meinungen auf; gleichzeitig lernen sie, für den eigenen Standpunkt einzutreten. So werden Kreativität und Fantasie gefördert – und all dies wird in den Unterricht eingebaut. „Die Kinder sind voll dabei“, sagt Klassenlehrerin Bettina Nickl lächelnd, „jeder Dreh ist ein Erlebnis und stärkt die Kinder in ihrem Selbstvertrauen und als Gruppe.“

Autorin V.-Ingrun Finke realisiert seit 30 Jahren Filme und hat bereits in 70 Fernsehfilmen faszinierende Geschichten erzählt. „Im Film erleben die Kinder Freundschaft szenisch und schlüpfen dabei in immer wieder neue Rollen“, sagt V.-Ingrun Finke, „das hat eine tiefe, nachhaltige Wirkung auf die Kinder. Auch das ganze Drumherum wie Schminken, Verkleiden und das Vor und Hinter der Kamera zieht die Kinder sofort in ihren Bann.“ Gedreht wird bis Anfang der Sommerferien, in aller Regel ein- bis zweimal die Woche. Die Premiere des rund halbstündigen Films ist geplant für den Sommer in LA VILLA am Starnberger See; Gespräche für die Vorführung in kleinen Kinos und auf Festivals laufen.

„Der Freundschafts-Film der Grundschule Söcking ist ein Projekt mit großer Strahlkraft“, sagt Daniel Hiebaum, Filialdirektor der Kreissparkasse in Starnberg, „wir sind sehr gerne als Förderer mit dabei. Was hier spielerisch für das Miteinander der Kinder und die Wertevermittlung getan wird, ist großartig.“ Weitere Sponsoren sind herzlich willkommen – Hintergrundinformationen gibt’s zudem auf www.finkefilms.de.
 
 
Martina Suess
Martina Suess
Filiale Starnberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.