„Soli for future“ – statt Steuern für die Einheit Ersparnis für Sie
1. Februar 2021
Momente bewahren mit Foto Daschner
8. Februar 2021

Nachwuchs für die Blechmusik in Oberhaching

05. Februar 2021
Region
Blasmusik in Zeiten von Corona? Das scheint auf den ersten Blick kompliziert - aber es geht.
 
05. Februar 2021
Region
Blasmusik in Zeiten von Corona? Das scheint auf den ersten Blick kompliziert - aber es geht.
 
05. Februar 2021
| Region
Blasmusik in Zeiten von Corona? Das scheint auf den ersten Blick kompliziert - aber es geht.

Nachwuchs für die Blechmusik in Oberhaching


Aktuell ist vieles, was mit Kunst und Kultur zu tun hat nur eingeschränkt möglich. Öffentliche Auftritte von Musikern gab es nur einige wenige in den Sommermonaten 2020 und selbst das Proben war für Musikgruppen oft ein organisatorischer Kraftakt.

Dass es trotzdem auch jetzt möglich ist, ein Instrument zu erlernen und das sogar – zumindest teilweise - in der Gruppe, zeigt ein Projekt der Musikschule Oberhaching. In Kooperation mit der Grundschule Oberhaching wurde eine Bläserklasse aufgebaut.


Was ist eine Bläserklasse?

Zwölf Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgangsstufe an der Grundschule Oberhaching nutzten zu Beginn des Schuljahres 20/21 das neue Angebot, im Klassenverbund ein Blasinstrument erlernen zu können. Zur Auswahl standen Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Euphonium und Tuba. Bei einer Vorstellung im Sommer konnten die Kinder alle Bläser anhören und bestaunen. Anschließend durften Sie sich für die folgenden Probierwochen eines der Blasinstrumente aussuchen und in den Probestunden genauer kennenlernen. Die Begeisterung war groß und so entstand recht schnell eine wohlklingende Mischung von Blech- und Holzblasinstrumenten.


Das Konzept

Im Rahmen des Grundschulunterrichts wird eine Stunde der Musikschiene pro Woche für die Gruppenstunde der Bläserklasse verwendet. „Diese Gruppenstunde leitet eine Fachkraft der Musikschule an“, erklärt Andrea Huber, die Leiterin der Musikschule in Oberhaching. „Hier werden mit Hilfe eines speziellen Lehrwerks Rhythmik und Notenlesen vermittelt und schon erste Stücke mit den Nachwuchsmusikern einstudiert. Damit jedes Kind Grundfertigkeiten auf seinem Instrument erlernen kann und gut auf die Gruppenstunde vorbereitet wird, erhalten die Kinder direkt nach Schulschluss außerdem Instrumentalunterricht bei einer Lehrkraft - speziell für „ihr“ Instrument“, so die Musikpädagogin weiter.

Die Instrumente, die die Musikschule mithilfe der finanziellen Unterstützung der Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München finanzieren konnte, dürfen die Kinder zum Üben mit nach Hause nehmen. Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Schuljahren wird von der Gemeinde Oberhaching und dem Freistaat Bayern durch Lehrpersonalzuschüsse ebenfalls gefördert. Im Schuljahr 2022/2023 formiert sich die Bläserklasse neu.


Musik macht glücklich – und noch mehr

Musik ist ein gewaltiger Stimulus für das Gehirn. Sie regt die sogenannte Neuroplastizität an, also die Fähigkeit des Gehirns, ein Leben lang seine Strukturen ändern zu können. Man hat herausgefunden, dass musizierende Kinder besser Fremdsprachen lernen und Musiker sich besser konzentrieren können - nicht nur beim Spielen. Und die Liste der nachgewiesenen positiven Effekte wächst. Vor allem aber macht Musik glücklich.

Das, auf viele Jahre angelegte Konzept der Bläserklasse ermöglicht den Kindern niederschwellig den Zugang zur Musik und kann die Freude am Instrumentalspiel wecken. Das Musizieren im Klassenverbund kann dabei zusätzlich motivieren und schließlich sogar den Weg ebnen in eine der vielen Blaskapellen in Oberbayern oder auch in Jazz- und Popformationen.

Nachwuchs für die Blechmusik in Oberhaching


Aktuell ist vieles, was mit Kunst und Kultur zu tun hat nur eingeschränkt möglich. Öffentliche Auftritte von Musikern gab es nur einige wenige in den Sommermonaten 2020 und selbst das Proben war für Musikgruppen oft ein organisatorischer Kraftakt.

Dass es trotzdem auch jetzt möglich ist, ein Instrument zu erlernen und das sogar – zumindest teilweise - in der Gruppe, zeigt ein Projekt der Musikschule Oberhaching. In Kooperation mit der Grundschule Oberhaching wurde eine Bläserklasse aufgebaut.


Was ist eine Bläserklasse?

Zwölf Schülerinnen und Schüler der dritten Jahrgangsstufe an der Grundschule Oberhaching nutzten zu Beginn des Schuljahres 20/21 das neue Angebot, im Klassenverbund ein Blasinstrument erlernen zu können. Zur Auswahl standen Querflöte, Klarinette, Saxophon, Trompete, Horn, Euphonium und Tuba. Bei einer Vorstellung im Sommer konnten die Kinder alle Bläser anhören und bestaunen. Anschließend durften Sie sich für die folgenden Probierwochen eines der Blasinstrumente aussuchen und in den Probestunden genauer kennenlernen. Die Begeisterung war groß und so entstand recht schnell eine wohlklingende Mischung von Blech- und Holzblasinstrumenten.


Das Konzept

Im Rahmen des Grundschulunterrichts wird eine Stunde der Musikschiene pro Woche für die Gruppenstunde der Bläserklasse verwendet. „Diese Gruppenstunde leitet eine Fachkraft der Musikschule an“, erklärt Andrea Huber, die Leiterin der Musikschule in Oberhaching. „Hier werden mit Hilfe eines speziellen Lehrwerks Rhythmik und Notenlesen vermittelt und schon erste Stücke mit den Nachwuchsmusikern einstudiert. Damit jedes Kind Grundfertigkeiten auf seinem Instrument erlernen kann und gut auf die Gruppenstunde vorbereitet wird, erhalten die Kinder direkt nach Schulschluss außerdem Instrumentalunterricht bei einer Lehrkraft - speziell für „ihr“ Instrument“, so die Musikpädagogin weiter.

Die Instrumente, die die Musikschule mithilfe der finanziellen Unterstützung der Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München finanzieren konnte, dürfen die Kinder zum Üben mit nach Hause nehmen. Das Projekt hat eine Laufzeit von zwei Schuljahren wird von der Gemeinde Oberhaching und dem Freistaat Bayern durch Lehrpersonalzuschüsse ebenfalls gefördert. Im Schuljahr 2022/2023 formiert sich die Bläserklasse neu.


Musik macht glücklich – und noch mehr

Musik ist ein gewaltiger Stimulus für das Gehirn. Sie regt die sogenannte Neuroplastizität an, also die Fähigkeit des Gehirns, ein Leben lang seine Strukturen ändern zu können. Man hat herausgefunden, dass musizierende Kinder besser Fremdsprachen lernen und Musiker sich besser konzentrieren können - nicht nur beim Spielen. Und die Liste der nachgewiesenen positiven Effekte wächst. Vor allem aber macht Musik glücklich.

Das, auf viele Jahre angelegte Konzept der Bläserklasse ermöglicht den Kindern niederschwellig den Zugang zur Musik und kann die Freude am Instrumentalspiel wecken. Das Musizieren im Klassenverbund kann dabei zusätzlich motivieren und schließlich sogar den Weg ebnen in eine der vielen Blaskapellen in Oberbayern oder auch in Jazz- und Popformationen.
Martina Bartl
Martina Bartl
Gesellschaftliches Engagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.