Über der letzten Veranstaltung von StartUp München 2018 schwebte eine alles beherrschende Frage: Wer würde den großen Pitch der Unternehmensideen gewinnen?
StartUp München 2018 ging in die heiße Endphase
22. Mai 2018
Die Ausgaben im Blick behalten: So rutsch man gar nicht erst ins Minus
Behalte deine Ausgaben im Blick
24. Mai 2018

Regierung stärkt die betriebliche Altersvorsorge ab 2018

Gemeinsam stark für die Betriebliche Altersversorgung der IntraFind AG: Franz Kögl, Gründer und Vorstand der IntraFind Software AG (r.), und Simon Pöge, stellvertretender Leiter des Firmenkundencenter West der Kreissparkasse

Gemeinsam stark für die Betriebliche Altersversorgung der IntraFind AG: Franz Kögl, Gründer und Vorstand der IntraFind Software AG (r.), und Simon Pöge, stellvertretender Leiter des Firmenkundencenter West der Kreissparkasse

Rubrik: Finanzen
23.05.2018
Rubrik: Finanzen
23.05.2018
IntraFind Software AG punktet mit betrieblicher Altersversorgung
Software-Entwickler sind auf dem Arbeitsmarkt so begehrt, dass sie oft unter mehreren Angeboten wählen können. Arbeitgeber insbesondere der Software-Branche stehen damit vor der Aufgabe, ihren Leuten das passende Gesamtpaket zu bieten. Immer wichtiger dabei wird die betriebliche Altersvorsorge (bAV) – ein Baustein, der durch das seit 1. Januar geltende Betriebsrentenstärkungsgesetz noch attraktiver geworden ist.

Eines der Unternehmen, das schon seit Jahren auf die betriebliche Altersvorsorge setzt, ist die IntraFind Software AG in München. IntraFind entwickelt Produkte und Lösungen für das Suchen, Finden und Analysieren strukturierter und unstrukturierter Informationen unter Berücksichtigung aller verfügbaren Datenquellen eines Unternehmens. Den Schwerpunkt hierbei bilden Volltextsuche, Textanalyse- und Machine Learning-Verfahren, Natural Language Processing sowie Graphdatenbanken für Big Data Analytics. Zu den IntraFind-Kunden gehören unter anderem Audi, BMW, die Bundeswehr, BOSCH, Rohde & Schwarz sowie SIEMENS.

Betriebliche Altersvorsorge – ein wichtiges Element der Mitarbeiterbindung
„Am IT-Standort München sind Entwickler hoch umkämpft“, sagt IntraFind-Gründer und -Vorstand Franz Kögl, der selbst studierter Elektrotechniker und Wirtschaftsingenieur ist und 2000 mit der IntraFind Software AG startete. „Als deutsches Unternehmen konkurrieren wir natürlich gerade am Hochtechnologie-Standort München auch mit amerikanischen Companies um die besten Köpfe. Die Basis dafür ist neben exzellentem Gehalt, flexiblen Arbeits- und Homeoffice-Regeln unter anderem eben auch eine gute betriebliche Altersvorsorge. In unserer rund 50 Köpfe starken Mannschaft haben wir Mitarbeiter, die bereits seit 15 Jahren bei uns sind. Das zeigt: Stimmen die Rahmenbedingungen, bleiben uns unsere Leute auch über Jahre treu.“

Erfolgreiches BAV-Team von IntraFind und Kreissparkasse
Die Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse beim Thema bAV begann für IntraFind im Sommer 2017. Im Rahmen eines Firmenkundenevents hatte die Kreissparkasse Personal- und Finanzverantwortliche über die Gesetzesnovelle zur bAV informiert – einer der Gesprächspartner dabei war auch ein zertifizierter Berater für betriebliche Altersvorsorge der Bayerischen Versicherungskammer. IntraFind vertiefte das Gespräch mit ihm und hat zum 1. Januar 2018 die Beratung und Abwicklung der betrieblichen Altersversorgung der Kreissparkasse übergeben.

„Von Anfang an haben wir eine objektive und kompetente Beratung erlebt“, sagt Franz Kögl, „begonnen hat der Berater mit einer Analyse der bestehenden bAV-Verträge, hat dann auf Haftungsrisiken und mögliche Deckungslücken hingewiesen und uns bei jedem Altvertrag gesagt, welchen wir übernehmen und welchen wir besser in einen neuen Vertrag übertragen sollten. Wir fühlen uns dort in besten Händen.“

„Gerne unterstützen wir unsere Firmenkunden in ihrer Mitarbeiterbindung mit einem abgestimmten Konzept der Betrieblichen Altersversorgung“, sagt Simon Pöge, stv. Leiter des Firmenkundencenter West der Kreissparkasse. „Das Gute für Mitarbeiter ist: Sie bekommen die Entgeltumwandlung aus ihrem Bruttogehalt; das Gute für den Arbeitgeber: Er kann Entgeltbestandteile z.B. auch in Kranken- oder Zahnzusatz-Versicherungen umwandeln. Hier besteht also ein hoher Grad an Individualisierung – auch beim internen Absender“, erläutert Pöge, „so steht hinter der BAV-Kommunikation gegenüber den Mitarbeitern immer IntraFind. Dies erhöht noch einmal die Akzeptanz.“ BAV bei IntraFind – offensichtlich eine win-win-Konstellation.
Janet Wolf
Janet Wolf
Marketing / Vertriebssteuerung Firmenkunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.