Bedrohung Cyberangriff
10. Juli 2019
So spendabel sind die Ottobrunner
17. Juli 2019

Super-Azubis bei der Kreissparkasse

Kreissparkassen-Azubis aus dem ersten Lehrjahr und ihre Ausbilderinnen Elisabeth Pechmann (hinten li.) und Natalie Dagåhs (hinten re.)
begrüßten den Sparkassen-Nachwuchs mit einem unterhaltsam verpackten Infoabend

Monatelang hatten sie sich vorbereitet, getroffen und geplant: Unsere Auszubildenden aus dem ersten Lehrjahr. Nun begrüßten sie gemeinsam mit ihren Ausbilderinnen die künftigen neuen Azubis samt Familien zu einem informativen Abend in der Münchner Hauptstelle.

Den Neustartern wichtige Fragen beantworten, authentische Einblicke ins Azubi-Leben geben und hier und da ein wenig die Aufregung lindern: Das sind die Ziele des Informationsabends. 38 Realschul- und Gymnasialabsolventen starten im September ihre Ausbildung zum Bankkaufmann-/frau, einer davon absolviert zusätzlich ein Studium.

Marie Steding und Berivan Bingöl, Azubis aus dem ersten Lehrjahr, fassen ihre Eindrücke vom Infoabend zusammen:

„Unser Plan war, die Inhalte unserer Ausbildung anhand einer Talent-Show und einer parallel laufenden Präsentation zu vermitteln. Die Lösung dafür war im Vorfeld schnell gefunden: Wir entschieden uns für: ‚Kreissparkasse sucht die SUPER-Azubis‘. So wollten wir auf lockere und witzige Art und Weise die Aufgaben eines Azubis aufzeigen wie auch den Ausbildungsablauf, die Berufsschulen, Weiterbildungsmöglichkeiten, JAV, Kleiderordnung und noch einiges mehr aus dem Alltag eines Kreissparkassen-Azubis erklären.

Hierfür ließen wir uns Bewerber mit interessanten Charakteren einfallen, die sich um einen Ausbildungsplatz bewarben: ein Skater, eine Geigenspielerin, ein Eishockeyspieler, zwei Influencerinnen und ein Yogi. Sie alle hatten einiges zu bieten und die Jury hatte die Qual der Wahl! Wer passte für eine Ausbildung in unserem Haus? Als wir am Ende der Show in die belustigten Gesichter der neuen Azubis und ihrer Familien blickten, wussten wir, dass sich unser Aufwand wirklich gelohnt hatte!“


Dass es unter unseren Azubis einen guten Zusammenhalt gibt, davon konnten sich alle Gäste an diesem Abend überzeigen. Eine Grundlage sind dafür auch die Startertage zu Beginn der Ausbildung und die vier Tage Teambuilding in Grainau im Oktober, neben diversen weiteren Aktivitäten, die von der Jugend- und Auszubildendenvertretung im Laufe der Ausbildung organisiert werden.

Auch Martina Sonneck, die die Abteilung Personalmanagement leitet, gab einen kurzen Einblick in die Ausbildung. Sie betonte, dass es wichtig sei, sich am Ausbildungsplatz aktiv einzubringen und viele Fragen zu stellen. Denn die Neustarter würden schnell zu einem wichtigen Teil des Teams in der Filiale oder Geschäftsstelle, sobald sie sich am Arbeitsplatz und in der Berufsschule das entsprechende Wissen angeeignet hätten. Auch Kunden beraten dürfen die Auszubildenden bei entsprechenden Kenntnissen schon.

Manfred Fink, stellvertretendes Vorstandsmitglied, stellte den jungen Leuten dann noch die Kreissparkasse vor. Ganz besonders hob er das Geschäftsmodell der Sparkassen hervor, die mehr als eine Bank seien. Regional und verantwortungsvoll zu agieren, seien wichtige Grundsätze.

Am Steh-Buffet konnten die Gäste anschließend ihre Mit-Azubis beschnuppern und ihre Ausbilderinnen kennenlernen. Ein gelungener Abend und wir freuen uns jetzt schon auf alle Neustarter im September!
Elisabeth Pechmann
Elisabeth Pechmann
Ausbilderin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.