KNAX-Kinderfest der Kreissparkasse
27. Mai 2019
Eine Chance für talentierte Nachwuchsmusiker – Musikpreis 2019
6. Juni 2019

Bank-Ausbildung heute: Nur noch was für Low Performer oder coole Basis mit Chance?

Ausbildungsberufe gibt es heute so viele wie niemals zuvor. Sieht man sich dann noch das Angebot der Fachhochschulen, Unis und sonstigen Anbieter an, kann man gut verstehen, dass die Wahl zur Qual wird. Wie, um Himmels willen, soll man sich da überhaupt entscheiden können?

Warum also Banker werden?

Nach wie vor ist die Ausbildung zum Bankkaufmann die hochwertigste kaufmännische Ausbildung.

Und die Ausbildung verbindet die Theorie mit der Praxis – dem echten Leben!

Alle Theorie nutzt eben nur wenig, wenn man sie im Arbeitsleben nicht anzuwenden weiß, darum setzt auch die Kreissparkasse in der Ausbildung ihrer Nachwuchskräfte auf eine starke Kombi aus Berufsschule, Einsatz in den Filialen und auch Fachabteilungen.

Aber als Banker muss man dauernd mit Zahlen umgehen…

Okay – ganz ohne Zahlen geht es bei uns tatsächlich nicht. Aber viel wichtiger als ein Mathe-Faible ist das Interesse am Umgang mit Menschen. Schließlich sind es die Wünsche und Pläne der Kunden, für die wir unsere Rechenmaschine anwerfen.

Unsere Azubis sind mittendrin, nicht nur dabei – sogar bei unseren Bewerbungsgesprächen

Über Projekte und besondere Aufgaben, haben unsere Auszubildenden schon in der Ausbildung die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen einzubringen. Wir finden, dass ihre Sichtweise und Meinung sehr hilfreich ist und neue Blickwinkel zeigt.

Auch bei den Bewerbungsgesprächen, die unsere Ausbilderinnen führen, ist meist ein Azubi dabei. Das lockert die Stimmung und unsere Bewerber erhalten Infos aus erster Hand.

„Aber ein Studium bringt mir viel mehr…“

Klares JEIN! Manche Positionen lassen sich tatsächlich ohne entsprechende Abschlüsse nicht erreichen. Aber viele Qualifikationen sind auch über die zahlreichen Fortbildungsmöglichkeiten, die die Kreissparkasse bietet, zu erlangen – oder über ein duales Studium bei uns. Und wer weiß am Anfang der Ausbildung schon so genau, wo es ihn einmal hin verschlägt.

Außerdem: Die praktische Erfahrung im Job wird immer wichtiger. Sogenannte Soft Skills, die erlernt man nicht durch Theorie allein – dazu muss man mit Menschen (zusammen) gearbeitet haben. Mittlerweile legen viele Arbeitgeber großen Wert auf die Berufserfahrung.

Sicher ist: wir bilden gerne aus!

…und die Chance auf einen anschließenden Job mit TOP-Karriereperspektiven sind bei uns sehr gut!

Wer jetzt neugierig geworden ist, der kann sich weitere Infos gerne bei uns holen:




Natalie Dagåhs,
Personalreferentin Ausbildung
Telefon: 089 23801 2504
E-Mail: natalie.dagahs@kskmse.de


Corina Zwoch, Ausbildungssachbearbeitung
Telefon 089 23801 2976
E-Mail: corina.zwoch@kskmse.de
 

Kleiner Tipp zum Schluss:

Auch für 2019 sind noch ein paar wenige Plätze frei!
Corina Zwoch
Personalmanagement

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.