Mit der „S-App weltweit“ die weite Welt erobern
25. Juni 2018
Das Team für die neuen Sichtschutzwände der Kreisbrandinspektion im Landkreis Ebersberg: v.l. Kreisbrandrat Andreas Heiß, Sabine Hartmann, Leiterin der Kreissparkasse in Vaterstetten, und Kreisbrandmeister Albert Wirth – im Bild zusammen mit Feuerwehrkommandant Stefan Jaensch von der Freiwilligen Feuerwehr in Glonn.
Kreative Sichtschutzwände für die Feuerwehr
28. Juni 2018

Betriebliche Altersversorgung – unter den weichen Kriterien ganz vorn

Gemeinsam stark für die betriebliche Altersversorgung der 3D Mapping Solutions GmbH: v.l. Dr. Gunnar Gräfe, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von 3D Mapping Solutions, und Alexander Joppa aus dem Firmenkundencenter Süd bei der Kreissparkasse in Deisenhofen.

Gemeinsam stark für die betriebliche Altersversorgung der 3D Mapping Solutions GmbH: v.l. Dr. Gunnar Gräfe, Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von 3D Mapping Solutions, und Alexander Joppa aus dem Firmenkundencenter Süd bei der Kreissparkasse in Deisenhofen.

Rubrik: Menschen
25.06.2018
Rubrik: Menschen
25.06.2018
Neue Automodelle werden heute zuerst am Rechner gebaut: Erst wenn sie digital gezeigt haben, dass sie funktionieren und wie sie auf der Straße liegen, entsteht der Prototyp für die echten Testfahrten. Damit Phase eins die Digitale, auch valide Ergebnisse liefert, braucht es aber mehr als nur das digitale Auto auch die Umgebung muss komplett digital vorliegen. Ein Fall für die 3D Mapping Solutions GmbH, einen der weltweit führenden Experten in der kinematischen Vermessung von Verkehrsnetzen.

Das Unternehmen ging 2007 in Oberhaching an den Start, zog 2014 nach Holzkirchen und wuchs kontinuierlich auf heute bereits über 45 hochspezialisierte Entwickler. Im Rahmen dieses Wachstums entschieden sich die beiden Gründer und Geschäftsführer Dr. Gunnar Gräfe und Martin Lang für eine betriebliche Altersversorgung (bAV) – auf Basis der ebenso arbeitgeber- wie arbeitnehmerfreundlichen Elemente des seit 1. Januar 2018 geltenden Betriebsrentenstärkungsgesetzes.

Partner der Automobilindustrie

„Wir erstellen für die Automobilindustrie und die Ingenieurs-Vermessung ein perfektes Abbild der Realität, den ‚digital twin‘“, erläutert Dr. Gunnar Gräfe, der sich seit seiner Doktorarbeit an der Universität der Bundeswehr in Neubiberg mit der kinetischen Erfassung von Umgebungsdaten befasst. „Wir machen Bestandsaufnahmen von Verkehrsnetzen, digitalisieren Straßenverläufe, Bordsteine und Leitplanken, Pfosten, Zäune, Schlaglöcher, Wellen, Straßenbeläge – alles, was aufs Fahrverhalten des Autos einwirkt. Die Fehlergenauigkeit dabei ist kleiner als 1 Millimeter.“

Die 3D Mapping Solutions GmbH ist für ihre Kunden weltweit unterwegs: in Spanien und Schweden ebenso wie in Japan, China, Indien und den USA. Dabei entstehen hochgenaue Referenzkarten, die dem digitalen Auto die komplette Logik der Umgebung mitgeben.

Stärkung der Mitarbeiterbindung

„Wir machen spannende Sachen und haben ein tolles Team“, sagt Dr. Gunnar Gräfe lächelnd, „und doch müssen wir uns strecken, um unseren Leuten bestmögliche Arbeitsbedingungen zu bieten. Dazu gehören auch weiche Kriterien – so erleichtern wir Müttern den Wiedereinstieg nach der Elternzeit und bieten jetzt auch die betriebliche Altersvorsorge an. Zusammen mit unserer Hausbank, der Kreissparkasse, haben wir hier ein Modell gefunden, das unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entlastet, aus zu vielen Produkten wählen zu müssen. Gerade für Kolleginnen und Kollegen mit Familie ist Betriebsrente ein wichtiges Thema.“

Der Fachberater für betriebliche Altersversorgung war dazu zweimal in die 3D Mapping-Mitarbeiterversammlung gekommen, um alle Aspekte vorzustellen: unter anderem die mitarbeiterfreundliche Entgeltumwandlung aus dem Bruttogehalt. Zudem beriet er Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter individuell.

„Kleine, feine Unterschiede geben den Ausschlag“

Auch nach dem Umzug nach Holzkirchen ist die 3D Mapping Solutions GmbH der Kreissparkasse treu geblieben und hat in Alexander Joppa aus dem Firmenkundencenter Süd bei der Kreissparkasse in Deisenhofen seit Anbeginn einen erfahrenen Berater an der Seite.

„Es macht große Freude, 3D Mapping bei ihrem Wachstum zu begleiten“, sagt Alexander Joppa, „auch und gerade im Entwickler-Umfeld sind es oft kleine, feine Unterschiede wie eine betriebliche Altersvorsorge, die den Ausschlag für eine langjährige Bindung ans Unternehmen geben. So stärkt die bAV sowohl den Arbeitgeber als auch den Arbeitnehmer.“

Dr. Gunnar Gräfe ist viel an einer langjährigen Geschäftsbeziehung gelegen: „Unser Businessmodell haben wir über 20 Jahre entwickelt - da braucht es einen Partner, der Langstrecke kann. Mit der Kreissparkasse erlebe ich, dass Kontinuität, eine tragfähige Beziehung und ein jahrelanges Vertrauensverhältnis in der heutigen Welt die größte Aussicht auf Erfolg haben. Die Betriebsrente ist ein weiterer Baustein auf diesem gemeinsamen Weg. Gerne weiter so!“
Janet Wolf
Janet Wolf
Marketing / Vertriebssteuerung Firmenkunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.