Planspiel Börse 2017 bei der Kreissparkasse
Spielend zum Wirtschaftswissen
25. September 2017
Filmplakat zu "Bayern - sagenhaft"
“Bayern – sagenhaft” der neue Vilsmaier-Film
5. Oktober 2017

Ehrlich? 24 Stunden Schwimmen am Stück?

Die Schwimmer in Aktion beim Haarer 24-Stunden-Schwimmen 2016
Rubrik: Region
29.09.2017
Rubrik: Region
29.09.2017
Beim 24-Stunden-Schwimmen in Haar am 28.-29. Oktober 2017 - unterstützt von der Kreissparkasse - können sich Schwimmbegeisterte stark machen für die vielleicht gesündeste Sportart.


Schwimmen ist gesund! So heißt es allgemein und das ist tatsächlich so. Aber müssen es denn gleich 24 Stunden sein? Nein – natürlich nicht. Bei einem 24-Stunden-Schwimmen kann alles, aber nichts muss. Die Idee dahinter ist, innerhalb von 24 Stunden so viel und so lange zu schwimmen, wie man selber kann und möchte. Und Pausen sind natürlich erlaubt.


Aber warum überhaupt 24-Stunden-Schwimmen?
Fakt ist: es gibt immer mehr Nichtschwimmer in Deutschland. Dabei kann es sogar lebenswichtig sein, schwimmen zu können. Doch die Attraktivität der Sportart Schwimmen hat in den letzten Jahren stark gelitten. Vielerorts können es sich Städte und Gemeinden mangels ausreichender Einnahmen nicht mehr leisten, Schwimmbäder zu unterhalten. „Aber wir brauchen die Schwimm- und Freibäder,“ so Markus Bierbaum von der DLRG „Mit ihnen verlieren wir den Ort und damit die Möglichkeit, Nichtschwimmern, insbesondere Kindern, das Schwimmen beizubringen.“

 
 
Leute, schwimmt!
Schwimmen trainiert gleichzeitig verschiedenste Muskelgruppen im menschlichen Körper – von den Zehen bis zu den Fingern und das absolut gelenkschonend, denn das Wasser trägt große Teile des Körpergewichts. Die unterstützende Kraft des Wassers macht Schwimmen auch zum Sport für Jedermann – unabhängig von Alter oder Gewicht. Bewegungen im Wasser sind übrigens anstrengender als an der Luft. Der Widerstand durch das Wasser ist etwa 14 Mal größer.


Aufmerksamkeit für eine wichtige und zugleich vielleicht die gesündeste Sportart
„Das 24-Stunden-Schwimmen ist eine Breitensportveranstaltung für Jung und Alt, für Hobbyschwimmer und Profischwimmer, Triathleten und alle die einmal testen möchten wie lange und weit geschwommen werden kann. Der Spaß steht dabei eindeutig im Vordergrund“, erklärt Bierbaum, der die Veranstaltung der DLRG Haar e.V. organisiert.
Belohnung für den Sprung ins Nass
Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und hat die Chance in verschiedensten Wertungen auch eine Medaille oder einen Pokal zu ergattern. 160 Schwimmbegeisterte können an den Start gehen und der Zuspruch ist groß, aber noch gibt es freie Plätze – also: auf die Plätze, fertig, schwimm!

Mehr Infos zur Veranstaltung unter: 24h-Schwimmen-Haar
und auf facebook unter www.facebook.com/24hSchwimmenHaar/
Marion Neupert
Marion Neupert
Social Media Managerin

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlassen Sie den ersten Kommentar!

avatar